Betreuungsplätze: 1 freier Platz ab September

Pädagogisches Konzept

Bildungsangebot

Das freie Spiel findet bei uns viel Zeit und Raum. Viele Fähigkeiten, die ein Kind im Laufe seines Lebens entwickelt, haben genau hier ihren Ursprung und werden bei uns optimalen gefördert. Sei es die soziale Entwicklung im Spiel mit seinem Gegenüber, die sprachliche Entwicklung im Rollenspiel oder die geistige Entwicklung, indem beispielsweise unterschiedliche Materialen auf ihre Beschaffenheit untersucht werden. 

Das Spielen an der frischen Luft gehört zu unserer täglichen Routine. Bewegungsangebote finden nicht nur drinnen statt, sondern werden auch immer nach draußen verlegt. Unser großer Garten bietet viele Möglichkeiten zum Spielen und toben. Auch an Regentagen sollen die Kinder lernen, mit der passenden Kleidung, wie Gummistiefeln, Matschhosen und Regenjacken, wie es ist, im Matsch und Pfützen zu spielen. Das stärkt das Immunsystem und fördert gleichzeitig die Sinneswahrnehmung der Kinder. Auch Spaziergänge oder kleine Ausflüge in die umliegenden Naturschutzgebiete gehören zum Angebot in unserer Kindertagespflege.

Um die Batterien wieder aufzuladen und alles zu verarbeiten, was am Vormittag erlebt wurde, werden die Kinder nach dem gemeinsamen Mittagessen zu einem Mittagsschlaf eingeladen. Jedes Kind erhält eine eigene Matratze und bringt dazu eine eigene Decke oder einen Schlafsack von zu Hause mit. Ein geliebtes Plüschtier kann ebenfalls mitgebracht werden. Der Raum ist gemütlich und lädt zum Träumen und Entspannen ein. Wenn Ihr Kind keinen Mittagsschlaf mehr braucht, kann es sich im Spielzimmer noch eine Weile ausruhen.

Die Art und Weise, wie die Ruhephase abläuft, ist ganz individuell und richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder.

Lesen und Malen gehören zu unserem täglichen Leben wie die Musik. Singen, Tanzen und Musizieren fördern alle Sinne der Kinder für eine gesunde Entwicklung. Da unsere Muttersprache Portugiesisch ist, werden wir auch Kinderlieder in dieser Sprache singen, da dies die kognitiven Fähigkeiten der Kinder fördert.

Zum Hygienekonzept gehört unter anderem, dass die Kinder zum Beispiel Abläufe wie Händewaschen vor und Zähneputzen nach dem Essen üben und deren Bedeutung erlernen.

Wir ermöglichen den Kontakt mit Tieren und wecken in den Kindern von klein auf den Umgang, die Zuneigung und den Respekt mit Tieren und wie sie behandelt werden sollten. Hier kommen unsere beiden Katzen und unser kleiner Hund, ein Dackel, ins Spiel. Unsere Katzen bevorzugen eine ruhige Umgebung und haben daher weniger direkten Kontakt zu den Kindern. Unser noch sehr junger Hund ist sehr verspielt, anhänglich und liebt Kinder.

Ernährung

Das Thema Ernährung spielt in unserer Kindertagespflege eine wichtige Rolle. So bieten wir den Kindern täglich Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagssnack an. Die Mahlzeiten werden selbst täglich frisch zubereitet, dabei achten wir auf regionales, saisonales und vollwertiges Essen.

Täglich viel frisches Obst und Gemüse, vorzugsweise Bioqualität oder aus dem eigenen, zusammen mit den Kindern angebauten, Gemüse- und Kräutergarten. Die Kinder werden regelmäßig in die Zubereitung mit eingebunden, so entsteht früh ein Verständnis für gesunde und ausgewogene Ernährung.

Natürlich darf bei uns an speziellen Festen, wie an Kindergeburtstagen, Weihnachten, oder Ostern auch mal ein Kuchen oder Muffin auf den Tisch.

Die Speisen werden für Kinder und Eltern durch einen Wochenplan transparent.  

Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase in der Kindertagespflege ist sowohl für das Kind als auch für die Eltern ein sensibler und emotionaler Prozess. Für uns ist es wichtig, ohne Druck und Zeitstress eine Beziehung zu dem Kind aufbauen zu können. Unser Ziel ist es, dass das Kind sich sicher und geborgen fühlt und so Vertrauen zu uns aufbauen kann.

Die Dauer der Eingewöhnung ist sehr individuell, weil wir die Zeit eines jeden Kindes respektieren.